Die Pilates Master Trainer aus den USA, Michael Fritzke und Ton Voogt arbeiten nicht nur seit Jahrzehnten daran, die klassische Pilates Methode weltweit auf höchstem Niveau weiterzugeben und Trainer auszubilden, sondern haben in Zusammenarbeit mit Medizinern auch Konzepte mit modifizierten Übungen für Kunden mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen erarbeitet. Ich hatte mehrfach das Glück, diese beiden Bewegungsspezialisten in Fortbildungen zu erleben.

Deshalb wird am Pilates Zentrum Starnberg in Einzelstunden Kunden mit Osteoporose, Fibromyalgie oder nach Gelenkersatz (Hüfte, Knie), sowie anderen gesundheitlichen Problemen ein fachkundiges Training angeboten.


Zu Beginn des Trainings werden die Beschwerden und persönlichen Bedürfnisse, aber auch die Ziele besprochen und ein darauf abgestimmtes Trainingskonzept entwickelt. Dabei geht es zum einen um die schonende Kräftigung der gesamten Muskulatur, sowie um die Verbesserung der Beweglichkeit. Zum anderen liegt mir auch die Motivation meiner Kunden, trotz gesundheitlicher Schwierigkeiten in Bewegung zu bleiben und der Aufbau von Selbstvertrauen und Vertrauen in den eigenen Körper am Herzen.

Die psychische Komponente sowohl bei Erkrankungen wie Osteoporose und Fibromyalgie als auch nach einer großen Operation zum Ersatz eines Knie- oder Hüftgelenks ist nicht zu unterschätzen. Ich habe vor einigen Jahren selbst einen Teilgelenkersatz im Knie erhalten und weiß um die einschneidende Auswirkung einer solchen Operation und die verschiedenen, durchaus schwierigen Phasen während der Reha- und Aufbauphase.

Mein Anliegen ist es daher, Menschen mit den genannten und anderen Einschränkungen zu helfen, sich die Pilates-Methode anhand entsprechend modifizierter Übungen zunutze zu machen, um damit ein Maximum an Lebensqualität und Lebensfreude zu erreichen.

"Körperliche Fitness ist die Voraussetzung zum Glücklichsein." J.H. Pilates